Zur Referenzübersicht

HAKA Gebäude, Rotterdam

Lautsprechersysteme in nachhaltigem Architektur-Projekt

Das zwischen 1931 und 1932 erbaute HAKA Fabrikgebäude in Rotterdam wurde von den niederländischen Architekten Doepel Strijkers in ein „Clean Tech Living Lab“ umgestaltet.

Die rund 1000 m2 große Fläche ist in unterschiedliche Räume eingeteilt: neben einem Auditorium, einem Ausstellungsraum, einem Besprechungsraum und einem Aufenthalts- und Küchenraum, ist auch großzügige, flexible Bürofläche vorhanden. Das gesamte Interieur besteht aus „Abfällen“ abgerissener Gebäude: es wurden Materialien verwendet, die aus Secondhand bzw. von Abbruchgeländen der Region stammen. So wurden beispielsweise farbenfrohe Wände aus rund 8000kg Altkleidern gefertigt, eine weitere aus alten Türen. Die kanzelartigen Sitzgelegenheiten wurden aus Holzelementen abgerissener Nachkriegshäuser gefertigt. Das HAKA Gebäude ist ein intelligentes Architektur-Experiment in nachhaltigem Design. Das ultimative Ziel: ein Gebäude, das keine Energie verschwendet und keinen Müll produziert.

In diesem einzigartigen Architekturprojekt wurden im Auditorium Fohhn Lautsprechersysteme installiert. Natürlich sollten diese nicht das reduzierte, ästhetisch anspruchsvolle Interieur der Räume stören. Die Wahl viel daher auf weiße Fohhn LX-150 in weiß, die sich, an der Decke montiert, wunderbar und unauffällig in den Innenraum integrieren und durch ihr formschönes, schlankes Design wunderbar zum Gesamtkonzept des Projektes passen. Kombiniert mit XS-30 Subwoofern und einem DSP-Verstärker, ist es mit nur zwei Lautsprechern möglich, den gesamten Raum zu beschallen. Das Ergebnis ist ein beeindruckender Full-Range Sound mit hoher Sprachverständlichkeit bei geringer Leistungsaufnahme.

Wir gratulieren der Firma Air Light Utrecht in Holland zu diesem außergewöhnlichen Projekt!

Mehr zum Thema

Ihr Kontakt zu uns

+49 7022 93323-0

Zum Kontaktformular
Menü schließen