Begeistern in Klang und Form: Fohhn Systeme im Hotel Pellas

Das im Schweizer Skigebiet Val Lumnezia gelegene Hotel wird mit Lautsprechern der Serien Arc, Integrato und Linea beschallt.

2018 wurde das Hotel Pellas in Vella im Val Lumnezia im Schweizer Kanton Graubünden renoviert und neu eröffnet. Im Rahmen der Neueröffnung wurde das Hotel für Skiurlauber auch mit Lautsprechersystemen der Marke Fohhn ausgestattet.

Die Entscheidung für Fohhn war dabei relativ schnell gefallen: Einer der Hotelbetreiber hatte zuvor in einer Bar im gleichen Skigebiet das dort installierte Fohhn System gehört. Klang und Form der Lautsprecher hatten ihn so begeistert, dass er sogleich beschlossen hatte, sein Hotel mit denselben Produkten beschallen zu lassen.

Die Lautsprecherlösung und die Audioanbindung sollten dabei so konzipiert sein, dass zwischen Hintergrundmusik, TV-Übertragung und abendlicher Feststimmung einfach per Preset und Knopfdruck umgeschaltet werden konnte. Zudem sollten die Lautsprecher im Außenbereich auch Wind und Wetter standhalten.

Die Konzeption, Planung und Installation der gesamten Beschallungsanlage erfolgte schließlich durch die Firma Valenton und die Sennheister (Schweiz) AG.

Im Restaurantbereich wurden sechs AT-05 installiert. Die kompakten 2-Wege-Lautsprecher sorgen hier für eine angenehme Hintergrundbeschallung und liefern auch bei Live-Übertragungen wie z. B. Skirennen den passenden Sound.

Die Bar wird mit vier AT-061 und einem AS-10 Subwoofer beschallt.

Im Außenbereich mit Restaurantterrasse und Schneebar kommen vier AT-07 in einer Outdoor-Variante mit PU-Beschichtung zum Einsatz.

Im Meetingraum, im Foyer und an der Rezeption, im Mehrzweckraum und im Raucherzimmer sorgen insgesamt sieben neue IG-100 Deckenlautsprecher für optimalen Klang.

In den Nasszellen wurden drei ultrakompakte Linea LX-10 verbaut.

Drei Fohhn FC-9 Prozessoren liefern die verschiedenen Presets und den entsprechenden Schutz der Lautsprechersysteme.

Wir gratulieren Valenton und der Sennheiser (Schweiz) AG zu diesem gelungenen Projekt.

 


   
Fohhn im Social Web