Schweizer Barock trifft schwäbische Beschallung

In St. Peter und Paul in Küssnacht am Rigi wurden Linea Focus und LX Linienstrahler installiert.

Neben der Hohlen Gasse – bekannt durch die Legende von Wilhelm Tell – gehört auch die katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul zu den Sehenswürdigkeiten der Schweizer Gemeinde Küssnacht am Rigi. Die barocke Hallenkirche stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde Ende der 90er Jahre außen wie innen renoviert.

2018 erhielt St. Peter und Paul ein modernes Beschallungssystem, das in dieser großen, halligen Kirche eine hohe Sprachverständlichkeit gewährleistet. Geplant und installiert wurde das System durch die Auviso AG. Die Einmessung sowie weitere Planungen erfolgten durch das Ingenieurbüro Imhof Akustik AG.

Das neue Gesamtsystem umfasst mehrere Fohhn Lautsprechersysteme: Zwei Linea Focus LFI-350 bilden dabei die Hauptbeschallungsanlage. Die 3,50 m hohen, weißen Beam Steering Systeme wurden links und rechts des Übergangs von Hauptschiff zu Chor installiert. Ihre Abstrahl-Beams sind so eingestellt, dass unerwünschte Schallreflexionen, etwa an Wänden oder Böden, vermieden werden. Zwei Linea LX-100 Linienstrahler dienen als Delay-Lines. Weitere vier LX-100 werden für die Beschallung der Empore eingesetzt. Für die Chorbeschallung wurden zusätzlich zwei LX-10 Kompaktlautsprecher angebracht. Die passiven Linea LX Lautsprechersysteme werden mit einer DSP-gesteuerten Fohhn CLASS-D-Endstufe des Typs D-4.750 betrieben.

Wir gratulieren der Auviso AG, der Imhof Akustik AG und der Sennheiser (Schweiz) AG zu diesem Installationsprojekt!

 


   
Fohhn im Social Web