Gleichmäßige Beschallung oben wie unten

Seit Februar 2017 wird die Jeil Church in Wonju, Südkorea, mit neuen Lautsprechersystemen der Marke Fohhn beschallt. In der Methodistenkirche wurden bislang sperrige Point-Source-Lautsprecher mit Delay-Lautsprechern im Parkett und auf der Empore eingesetzt. Diese störten nicht nur die Optik des Innenraumes, sondern waren auch den verschiedenen Beschallungsaufgaben (Gottesdienst, Chor- und Bandauftritte) nicht gewachsen. Folglich wurde ein neues Beschallungssystem gesucht, das sich einfach und unauffällig integrieren ließ und bei der Wiedergabe von Sprache und Musik beste Ergebnisse lieferte.

Bei einer Vergleichsbeschallung zwischen vier bekannten Audioherstellern setzte sich schließlich LNS – Installateur und Fohhn Vertriebspartner in Südkorea – mit Fohhn Beam Steering Systemen durch: Funktionalität und optische Integrierbarkeit gaben hierbei den Ausschlag.

Hinter dem erhöhten Altarbereich wurden zwei Focus Modular Systeme angebracht: Links und rechts der Orgel an der Rückwand wurde in etwa drei Metern Höhe jeweils ein Stack bestehend aus zwei FMI-400 Tief-Mitteltonmodulen und einem FMI-100 Hochtonmodul installiert. Aufgrund ihres schlanken, geradlinigen Designs passen die Systeme neben Orgelpfeifen und Steinsäulen perfekt ins Bild.

Sämtliche Module werden im Two Beam Modus betrieben und sorgen so im gesamten Zuhörerbereich (sowohl auf der Empore als auch darunter) für eine gleichmäßige Beschallung. Dabei sind die Beams der Module so eingestellt, dass sie über den Altarbereich samt Pult und Mikrofonen hinweg sämtliche Sitzbänke beschallen. Es besteht somit keine Rückkopplungsgefahr durch einen konvexen Beam. Folglich zeichnen sich die Focus Modular Systeme bei Gottesdiensten durch exzellente Sprachverständlichkeit und bei Auftritten von Chor, Orchester oder Band durch höchste Klangqualität aus.

Im Tieftonbereich werden die Focus Modular Systeme durch insgesamt vier XS-30 Basslautsprecher ergänzt. Die Subwoofer befinden sich an beiden Seiten des Altarbereiches und werden durch eine D-2.1500 Digitalendstufe angetrieben.

Wir gratulieren LNS zu der gelungenen Installation.

Ihr Kontakt zu uns

+49 7022 93323-0

Zum Kontaktformular
Menü schließen