Zur Referenzübersicht

Citykirche Alter Markt, Mönchengladbach

Klassische Kirche und Raum für Kultur

Die „Citykirche Alter Markt“ in Mönchengladbach wurde nach einem mehrjährigen Renovierungsprozess im Herbst 2013 wiedereröffnet.

Das Gebäude bleibt geweihte Kirche, wird aber neben Gottesdiensten auch multifunktional als Raum für Kultur, vielfältige Konzerte, Podiumsdiskussionen, Lesungen und weitere Veranstaltungen genutzt. Im Zuge der Renovierungsarbeiten wurde auch die Audiotechnik vollständig erneuert.

In der Citykirche kommen von nun an zwei Fohhn Linea Focus LFI-350 zum Einsatz, die an einer speziellen Stahlkonstruktion befestigt sind. Diese Stahlkonstruktion bietet auch die Möglichkeit, bei Veranstaltungen das bestuhlte Kirchenschiff durch einen Vorhang vom Altarbereich abzugrenzen. Die 3,50 m langen Fohhn Linienstrahler stellen in der gewohnt halligen Akustik sowohl die deutliche Übertragung von Sprachbeiträgen als auch druckvollen Sound bei Konzerten vollständiger Orchester und Bands sicher.

Andreas Jütten, ehrenamtlicher Projektplaner, zum Projekt:
„Die größte Herausforderung war die Auswahl der Lautsprechersysteme. Viele Interessen waren zu berücksichtigen: Denkmalschutz, Ästhetik der Neugestaltung, Leistungsfähigkeit und nicht zuletzt das Budget hatten alle erheblichen Einfluss auf die Lösung. Es wurden Teststellungen mit Produkten unterschiedlicher Hersteller gemacht. Kein Hersteller hat in Bezug auf die Sprachverständlichkeit und Musikalität so überzeugt wie die Linea Focus Systeme der Firma Fohhn. Hinzu kommt die Vielfalt des Zubehörs für die Befestigung und die Steuerbarkeit per Netzwerk, sowie die unauffällige, zeitlose Optik. Für den komplexen Kirchenraum mit seinen ungünstigen akustischen Eigenschaften reichen zwei Säulen von 3,50 m Länge aus. Im Bedarfsfall werden zwei aktive XS-30 Subwoofer ergänzt.

Als entscheidende Verbesserung wird auch das Richtungshören empfunden. Die vorher installierte Lösung war eine klassische ELA-Anlage mit 20 Lautsprechern, womit der Schall undefiniert im ganzen Raum verteilt wurde. Jetzt kommt der Ton aus der Blickrichtung des Publikums. Die Sprachwiedergabe wird als äußert präsent empfunden ohne aufdringlich oder scharf zu klingen. Bei Wiedergabe von Musik gefällt die gute Ortbarkeit und die Fähigkeit, komplexe Klangstrukturen unverfälscht, differenziert zu reproduzieren. Von Besuchern, ganz gleich ob bei Gottesdiensten oder Konzerten, gibt es durchweg positive Rückmeldungen.

Die Lautstärkeverteilung ist durch die Beams sehr gleichmäßig. Der Hersteller Fohhn als auch die ausführende Firma Teqsas aus Hürth haben das Projekt seit den ersten Ideen professionell begleitet. Mit diesen beiden Partnern ist dank intensiver Zusammenarbeit und Beratung ein in jeder Hinsicht gelungenes Ergebnis erzielt worden. Die Erwartungen an ein modernes Audiosystem ist mit den beiden Linienstrahlern von Fohhn weit übertroffen worden.“

Mehr zum Thema

Ihr Kontakt zu uns

+49 7022 93323-0

Zum Kontaktformular
Menü schließen