Die Fohhn Beam Steering Technologie

Bereits seit dem Jahr 2000 entwickeln Fohhn Ingenieure sehr erfolgreich digitale Endstufen- und Steuerungstechnik. Diese wurde erstmals in kompakten, digitalen Aktiv-PA-Systemen (2001) und DSP-gesteuerten Digital-Endstufen (2005) verwandt.

Die Entwicklungsprozesse fanden ihren Höhepunkt im Jahr 2008 in der Königsklasse der Beschallungstechnik – den elektronisch steuerbaren Linea Focus Linienstrahlern. Anstelle des Begriffes „elektronisch steuerbar“ wird branchenüblich häufig der Terminus „Beam Steering“ verwendet. Der Begriff „Beam Steering“ stammt ursprünglich aus der Antennentechnik und wurde in Verbindung mit intelligenten, elektronisch steuerbaren Antennen-Arrays verwendet. Im Audiobereich bezeichnet der Begriff die „Steuerung der Schallabstrahlung von Lautsprechersystemen mittels Elektronik und Software“.

Die Fohhn Beam Steering Technologie umfasst Lautsprecher-, Endstufen- und DSP-Technik sowie Steuerungssoftware und Netzwerktechnik. Diese Komponenten sind integrativer Bestandteil aller Focus-Series Produkte und wurden von Fohhn Ingenieuren im Firmensitz in Nürtingen entwickelt.

Beam Steering basiert auf komplexen physikalischen Grundlagen. Die technische Umsetzung dieser Grundlagen in ein Produkt ist äußerst aufwendig. Beam Steering basiert auf dem Prinzip der Überlagerung der Wellenfelder einer Vielzahl einzelner Lautsprecher (sog. Wellenfeldsynthese). Jeder einzelne Lautsprecher wird hierbei durch einen eigenen Endstufen- und DSP-Kanal angesteuert. So ist zum Beispiel eine Linea Focus LFI-450 mit 32 Lautsprecherchassis, 32 Endstufenkanälen und 32 (bzw. 64 im Split-Beam) DSP-Kanälen ausgestattet. In den digitalen Signalprozessoren (DSPs) ist ein aufwendiger Rechenalgorithmus implementiert. Dieser weist jedem einzelnen Lautsprecher ein speziell errechnetes Signal zu. Alle Lautsprecherchassis arbeiten zusammen und formen den gewünschten Schall-Abstrahlbeam entsprechend der Einstellungen in der Fohhn Audio Soft Software. Aufgrund der hohen Rechenleistung der verwendeten digitalen Signalprozessoren und einem enormen Entwicklungsaufwand lassen sich der Schallöffnungswinkel (0-90°) und Schallneigungswinkel (+/- 40°) sehr präzise und nahezu stufenlos in 0,1°-Schritten steuern!

Durch dieses äußerst feine Einstellraster lassen sich Zuhörerbereiche ganz gezielt beschallen. Störende Schallreflexionen an Decke oder Boden werden minimiert. Im Vergleich zu herkömmlichen Lautsprechern wird ein wesentlich direkteres, klareres und gleichmäßigeres Klangbild mit exzellenter Sprachverständlichkeit erzielt. Die Rückkopplungssicherheit von Mikrofonen wird deutlich erhöht.

Eine weitere, einzigartige Besonderheit ist, dass sowohl die Steuerung des Beams, als auch die Software-Simulation in Echtzeit erfolgen. Die Echtzeitsteuerung garantiert dem Anwender enorme Vorteile beim Einsatz der Lautsprechersysteme vor Ort. Der Anwender sieht in der Software-Simulation exakt, wohin der Schall gesteuert wird. Zeitgleich hört er das Resultat. Sehen und Hören erfolgen synchron. Prinzip: „What you see is what you hear“. So lässt sich sicher und entspannt ein optimales Beschallungsergebnis erzielen.

Der gesamte Steuerungsprozess erfolgt direkt und intuitiv mittels ein und derselben Software: Fohhn Audio Soft. Eine einzige Software steuert alle Prozesse. Dies ist nicht marktüblich, bietet jedoch große Vorteile: Es entstehen keine unnötigen Wartezeiten, bis Daten in weitere Softwareprogramme übertragen werden oder Rechenprozesse abgeschlossen sind. Das Lautsprechersystem muss zu keinem Zeitpunkt gemutet werden, um gegebenenfalls Einstellungen zu optimieren. Die Software und das Lautsprechersystem sind permanent online und kommunizieren miteinander. Es lassen sich jederzeit Änderungen in Echtzeit vornehmen. Diese Tatsache garantiert die problemlose Live-Einsatzfähigkeit von Fohhn Focus-Systemen.

Eine weitere Besonderheit der Fohhn Beam Steering Technologie ist zudem die Gestaltung von zwei unabhängigen Abstrahlbeams beispielsweise für die gezielte, unabhängige Beschallung von Parkett und Empore ohne Reflexionen an der Ballustrade zu erzeugen.

Meisterhaft: die Fohhn Side Lobe Free Technology. Dieser eigens von Fohhn entwickelte Algorithmus kann die bei allen Line-Array-Systemen zwangsläufig entstehenden, aber nicht erwünschten Seitenabstrahlkeulen (Side Lobes) unterdrücken. Hierdurch wird eine wesentlich gezieltere Beschallung und eine deutliche Verbesserung der Sprachverständlichkeit insbesondere in halliger Akustik erzeugt.

Für reine Sprach- und Hintergrundmusikbeschallungen sind Linea Focus und Focus Modular Systeme die perfekte Wahl, für große Concert-Sound-Anwendungen die neuen Focus Venue Line-Array-Systeme. Für Musikanwendungen mit dem Anspruch an eine gleichmäßige und druckvolle Tieftonwiedergabe wird die Kombination mit Focus-Sub-Array-Systemen empfohlen. Focus Sub Array Systeme können mit verschiedenen Fohhn Subwoofern als vertikales, horizontales oder als "endfired array" ausgeführt werden. Diese Arrays lassen sich wie die Linea Focus, Focus Modular und neuen Focus Venue Systeme bequem und präzise mit der Fohhn Audio Soft Software steuern. Für weitere Informationen oder eine ausführliche Beratung kontaktieren Sie bitte unsere Planungsingenieure Frank Strohmer und Oliver Mack.

Produkte mit Fohhn Beam Steering Technologie:

Linea Focus

Focus Modular

Focus Sub Array

   
Fohhn im Social Web